Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs im britischen Fußballverband


Großbritannien

Neue Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs im britischen Fußballverband

Mehrere englische Ex-Fußballprofis haben dem früheren Jugendtrainer Barry Bennell vorgeworfen, sie missbraucht zu haben. Nun wird gegen den 62-Jährigen im Fall eines Jungen unter 14 Jahren ermittelt. Bennell wurde wegen “Gefährdung seines körperlichen Wohlergehens” in ein Krankenhaus eingewiesen. Er war bewusstlos in seinem Haus gefunden worden. Es besteht Suizidgefahr. Das Verfahren gegen den 62-Jährigen stehe erst am Anfang und er habe das Recht auf einen fairen Prozess, betonte die Generalstaatsanwaltschaft in der Mitteilung.

Mittlerweile erhoben insgesamt rund 20 mutmaßliche Opfer ähnliche Vorwürfe.

Der Vorsitzende des Fußballverbandes Greg Clarke sagte, es gebe immer in jeder Organisation zunächst die Tendenz, alles vertuschen zu wollen. Der Fußballverband habe jedoch das Gegenteil getan und bestehe auf einer kompletten und unabhängigen Untersuchung aller Vorwürfe.

Der englische Fußball wird seit einigen Wochen von dem Missbrauchsskandal erschüttert. Unter Tränen berichten erwachsene Männer im Fernsehen, wie sie als Kinder teils jahrelang sexuell missbraucht worden seien. Am 14. Dezember soll der beschuldigte Barry Bennell vor Gericht erscheinen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Emma, die älteste Frau der Welt ist 117 - täglich ein rohes Ei