Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Teheran: Weitere Opfer des Hochhaus-Einsturzes geborgen


Iran

Teheran: Weitere Opfer des Hochhaus-Einsturzes geborgen

Eine Woche nach dem Einsturz eines 17-stöckigen Einkaufszentrums in Teheran sind weitere fünf Leichen aus den Trümmern geborgen worden. Die genaue Opferzahl ist weiterhin unklar. Nach Behördenangaben kamen mindestens 20 Feuerwehrleute ums Leben. Bislang seien die Leichen von 11 Opfern geborgen worden.

Das über fünfzig Jahre alte Gebäude war zunächst in oberen Etagen in Brand geraten und während der mehrstündigen Löscharbeiten plötzlich eingestürzt. Zuvor war das Hochhaus evakuiert worden. Als mögliche Ursachen des Einsturzes nannten städtische Behörden zunächst Baumängel und eine “schwache Baustruktur”. Die Feuerwehr vermutet, dass marode Stromleitungen und mangelhafte Sicherheitsvorkehrungen zu dem Großbrand führten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Die Trump-Mauer: der US-Präsident meint es ernst