Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trophée Jules Verne: Französische Segler rasen um die Welt


Sport

Trophée Jules Verne: Französische Segler rasen um die Welt

Der Franzose Francis Joyon und seine Crew haben sich die Trophée Jules Verne geholt. Der Preis wird für die bis zum jeweiligen Zeitpunkt schnellste Weltumseglung verliehen.

Joyon und sein Team kamen an diesem Donnerstag im bretonischen Ouessant an.

Auf ihrem Trimaran brauchte die Besatzung nun 40 Tage, 23 Stunden und 30 Minuten, um einmal um den Globus zu fahren. Der bis dahin geltende Rekord stammte aus dem Jahr 2012. Damals war der ebenfalls Franzose Loic Peyron in 45 Tagen, 13 Stunden und 42 Minuten so schnell gewesen wie noch niemand vor ihm.

Vergangenen Monat hatte ein weiterer Franzose, Thomas Coville, in 49 Tagen den Solo-Rekord im Weltumsegeln aufgestellt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Sexismus-Debatte um japanischen Golf-Club Kasumigaseki hält an