Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Gold" - Auf Schatzsuche mit Matthew McConaughey


cinema

"Gold" - Auf Schatzsuche mit Matthew McConaughey

Für die Rolle als Goldsucher Kenny Wells, der sich vom indonesischen Dschungel bis zur Wall Street kämpft, hat Filmstar Matthew McConaughey keine Mühen gescheut. Kaum wieder zu erkennen ist er mit Halbglatze, falschen Zähnen und Speckbauch.

Die Story basiert auf einer wahren Geschichte, die McConaughey sofort faszinierte. Die Rolle des Kenny Wells musste er einfach spielen, sagt er.

Matthew McConaughey: “Dieser Typ hat kein erste Klasse Ticket für den Amerikanischen Traum. Er wurschtelt und schleicht sich durch die Hintertür, schlüpft durch den Kamin. Er hat 9 Leben. Ein Typ mit dieser Widerstandsfähigkeit und Großzügigkeit, bei dem alles ein reiner Überlebensmechanisums ist, schafft es am Ende. Das war eine Rolle, die ich haben musste, ich war der Einzige, der dafür in Frage kam.”

Der Film handelt davon, wie besagter Kenny WeIls Ende der 80er Jahre den Geologen Michael Acosta, gespielt von Édgar Ramírez, anheuert, um im unerforschten Dschungel Indonesiens nach Gold zu suchen. Die Männer werden fündig – doch damit fangen die Probleme erst an.

Édgar Ramírez: “Es ist ein Abenteuerfilm mit vielen klassischen Aspekten. Er erinnert mich an die großen Hollywoodfilme, wie John Houstons ‘Der Schatz der Sierra Madre’, er hat dieselbe Schwere. Und natürlich war ich stolz, an einem Projekt teilzunehmen, das die Menschen an diese Ära erinnert.”

“Gold” kommt im April auf die deutschsprachigen Leinwände.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"T2 Trainspotting" - Der Höllentrip geht weiter

cinema

"T2 Trainspotting" - Der Höllentrip geht weiter