Eilmeldung

Sie lesen gerade:

USA planen nach Trump-Kritik neue Iran-Sanktionen


USA

USA planen nach Trump-Kritik neue Iran-Sanktionen

Als Reaktion auf den jüngsten Mittelstreckenraketentest des Iran will die US-Regierung an diesem Freitag neue Sanktionen gegen das Land verhängen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach plant Washington mehr als zwei Dutzend Maßnahmen.

US-Präsident Donald Trump hatte verärgert auf den Test vom vergangenen Wochenende reagiert. Über Twitter rügte Trump den Abschuss der Rakete, und ergänzte mit Hinweis auf das Atomabkommen, das Land sollte dankbar für den Deal mit den USA sein.

Laut der Zeitung Die Welt handelte es sich bei dem getesteten Objekt um einen atomwaffenfähigen Lenkflugkörper vom Typ “Sumar” mit einer Reichweite von 2000 bis 3000 Kilometern.

Das Verhältnis zwischen Teheran und Washington ist bereits wegen des von Trump verhängten 90-tägigen Einreisestopps für Menschen auch aus dem Iran angespannt.

Das Wall Street Journal berichtet unter Berufung auf US-Regierungsmitarbeiter, Trump ziehe im Verhältnis zum Iran “eine ganze Reihe von Optionen” in Betracht. Dazu gehörten auch militärische Maßnahmen. Ein Sprecher des iranischen Außenministeriums bezeichnete die Diskussion in den USA “als grundlos und provokativ”.