Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kamerun gewinnt den Afrika-Cup


Sport

Kamerun gewinnt den Afrika-Cup

Kamerun gewinnt den Afrika-Cup 2017. Im Endspiel in Gabun bezwang Kamerun den Rekordsieger Ägypten mit 2:1 und sichert sich die afrikanische Kontinentalmeisterschaft bereits zum fünften Mal.

Mohamed Elneny vom FC Arsenal erzielt in der 22. Spielminute den Führungstreffer für Ägypten. Nicolas Nkoulou von Olympique Lyon gelingt in der 59. Minute der Ausgleich.

Vincent Aboubakar, Stürmer bei Besiktas Istanbul schießt Kamerun in der 88. Spielminute zum Titel.

Burkina Faso gewinnt das Spiel um Platz drei. Im Duell mit Ghana setzte sich das Team des portugiesischen Trainers Paulo Duarte mit 1:0 durch.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Six Nations: Gastgeber Italien verliert Autaktspiel gegen Wales