Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Riesenslalom in Aspen: Natürlich Hirscher!


Sport

Riesenslalom in Aspen: Natürlich Hirscher!

Der letzte Riesentorlauf des Winters gab noch einmal einen guten Überblick über das Geschehen der Saison. Und das bedeutet: Marcel Hirscher lag ganz vorn. Der Österreicher gewann in Aspen im US-Bundesstaat Colorado vor dem Deutschen Felix Neureuther und Mathieu Faivre aus Frankreich.

Hirscher, der den Sieg im Gesamtweltcup seit Anfang des Monats sicher hat, fuhr insbesondere im zweiten Lauf meisterlich und besaß letztlich 0,53 Sekunden Vorsprung vor Neureuther.

Der Deutsche lag nach dem ersten Durchgang vor dem Salzburger an erster Stelle, konnte die überragende Vorgabe Hirschers aber nicht kontern.



Hinter dem drittplatzierten Franzosen Faivre wurde mit Stefan Luitz ein weiterer Athlet des Deutschen Skiverbandes Vierter. Der Südtiroler Florian Eisath erreichte in Aspen den fünften Rang, der Österreicher Roland Leitinger wurde Achter.

Der Franzose Alexis Pinturault war ebenfalls gut unterwegs und meißelte im ersten Lauf die drittbeste Zeit in den Schnee. Im zweiten Durchgang machte sich Pinturault dann höchstselbst einen Strich durch die Rechnung: Ihm unterlief ein Fehler und er schied aus.

Sport

Deutschland beim Mannschaftswettbewerb nur von Schweden geschlagen