Eilmeldung

Herr Präsident, denken Sie mehr an die Arbeitslosen!

Die französischen Präsidentschaftswahlen aus Sicht der Bürger (und aus der 360°-Perspektive). Unser erstes Porträt: Lila, eine arbeitslose, alleinerziehende Mutter.

Sie lesen gerade:

Herr Präsident, denken Sie mehr an die Arbeitslosen!

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich stehen die Präsidentschaftswahlen bevor, euronews wirft den Blick auf den Wahlkampf aus Sicht der französischen Bürger. In dieser 360°-Reportagereihe kommen die Wähler zu Wort, ihre Sorgen, Wünsche und Erwartungen.

Unser erstes Porträt ist Lila Rachidi gewidmet, die in Brive-la-Gaillarde lebt, im Département Corrèze. Die Vierzigjährige ist alleinstehend und hat drei Kinder. Sie sucht schon seit einiger Zeit nach Arbeit. Weil das nicht einfach ist, hat sie eine Facebook-Gruppe namens Un jour un emploi en Corrèze gegründet, in der sich Arbeitssuchende und sozial Benachteiligte gegenseitig helfen.

Ihre Botschaft an den künftigen Präsidenten: “Denken Sie mehr an die Arbeitslosen!”