Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Earth Hour": für eine Stunde Licht aus


welt

"Earth Hour": für eine Stunde Licht aus

Und da geht das Licht aus. Zum elften Mal wurde am Samstag bekannten Bauwerken rund um den Globus der Strom abgedreht, für eine Stunde und mit voller Absicht. “Earth Hour”, Stunde der Erde, heißt die Aktion.

Die Umweltstiftung WWF will damit auf den Klimawandel aufmerksam machen. Noch sei Zeit, um diesen zu stoppen, so die Organisation. Großes Potenzial liege dabei in den Städten, die mit ihrem Anteil am weltweiten Kohlendioxidausstoß (CO2) als Treiber der Klimaerwärmung gesehen werden.

Vergangenes Jahr beteiligten sich weltweit rund 7000 Städte an der Aktion, rund 240 davon in Deutschland.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Weißrussland

Demonstrieren verboten: Hunderte Festnahmen in Weißrussland