Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frankreich wählt in 9 Tagen: Die besten Scherze aus dem Internet


Welt

Frankreich wählt in 9 Tagen: Die besten Scherze aus dem Internet

Wenige Tage vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich sind etwa ein Drittel der Wähler noch unentschlossen und wissen nicht, wen sie am 23. April wählen sollen.

Einer neuen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ifop zufolge sind nur 68 Prozent der wahlberechtigten Franzosen sicher, dass sie in der ersten Runde wählen gehen wollen.

Insgesamt treten in dieser ersten Runde elf Kandidaten – zwei Frauen und neun Männer – an, die schon vor den Wahlbüros auf Plakaten zu sehen sind. Doch viele Franzosen zeigen sich von keinem Kandidaten oder von keiner Kandidatin wirklich überzeugt.

Viele Poster sind schon jetzt abgerissen – oder überklebt mit Fantasie-Kandidaten – so etwa mit Figuren aus der französischen TV-Saga “Kaamelott”, die es bald auch als Film geben soll.

Die Wahlen wären interessanter, wenn sie antreten würden, heißt es auf diesem Tweet.



Eine Figur aus “Kaamelott” hat auch schon im YouTube-Video ein Gespräch mit dem aktuellen Präsidenten geführt.



Doch wen wählen junge Leute in Frankreich. Es gibt sogar die Umfrage, wen die Stan-Smith-Sneakers-Träger wählen. Darin liegen der linksextreme Jean-Luc Mélenchon und Emmanuel Macron – der die Grenzen von links und rechts überwinden will – vorne.



Einige haben sich auch schon im Internet verabredet, um am Tag nach der Stichwahl den Sieg von Jean-Luc Mélenchon zu feiern. Unter dem Hashtag #OKJLM wollen sich Studenten in verschiedenen französischen Städten zum Grillen treffen.



Und auf Facebook wird das folgenden Video geteilt, auf dem Emmanuel Macron bei einem Besuch in den Bergen, wo seine Großmutter lebte, singend zu sehen ist. Aber nicht nur der Kandidat der Bewegung EN MARCHE singt: Marine Le Pen trällert Dalida und ihr Vater ein Weihnachtslied… schaurig!