Eilmeldung

Eilmeldung

"Sisi"-Verlobungsgemälde von 1853 bringt 1,5 Millionen Euro

Das bekannte Verlobungsgemälde der österreichischen Kaiserin Elisabeth - besser bekannt als "Sisi" - ist für 1,54 Millionen Euro versteigert worden. Den Zuschlag bekam ein Telefonbieter, wie das Au

Sie lesen gerade:

"Sisi"-Verlobungsgemälde von 1853 bringt 1,5 Millionen Euro

Schriftgrösse Aa Aa

Das bekannte Verlobungsgemälde der österreichischen Kaiserin Elisabeth – besser bekannt als “Sisi” – ist in Wien für 1,54 Millionen Euro versteigert worden.

Den Zuschlag bekam ein Telefonbieter, wie das Auktionshaus Dorotheum mitteilte. Der Kaufbetrag lag um ein Mehrfaches über dem Schätzwert, der zwischen dreihundert- und vierhunderttausend Euro betragen hatte.

Das Bild zeigt die bayerische Herzogin, damals fünfzehn Jahre alt, auf einem Pferd vor dem Schloss ihrer Eltern in Possenhofen am Starnberger See.

Es war das Weihnachtsgeschenk an ihren zukünftigen Ehemann, den österreichischen Kaiser Franz Joseph, im Verlobungsjahr 1853.

Er kam eigens aus Wien, um es Heiligabend 1853 selbst in München entgegenzunehmen; zugleich wurde dort Sisis 16. Geburtstag gefeiert. Das Bild hatte er schon während der Entstehung kennengelernt, wie der Sisi-Biograf Egon Caesar Conte Corti später festhielt.

Mit sich brachte Franz Joseph sein eigenes Geschenk an Sisi: ein Gemälde, das auch ihn hoch zu Ross darstellte. Die Liebe zu Pferden und zum Reiten war eines der wenigen verbindenden Elemente in ihrer Beziehung.

Bis zum Tod Franz Josephs 1916 hing das Sisi-Bild von Carl Theodor von Piloty und Franz Adam über seinem Bett in der Wiener Hofburg. Eine etwas abgewandelte Kopie ist immer noch an derselben Stelle zu finden.

Das Original wurde an seine Tochter Marie Valerie vererbt, das vierte Kind des Paars, die als Sisis Lieblingskind galt. Mehr als 150 Jahre lang befand es sich somit im Besitz der Habsburger.

Franz Joseph herrschte 68 Jahre lang. Seine Kusine Sisi, die er als junger Mann kennenlernte, war seine große Liebe – auch wenn ihre Unrast und seine Untreue beide im Laufe der Jahre immer mehr entfremdeten. Sie starb bald zwanzig Jahre vor ihm, im Jahre 1898.