Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Pariser Abkommen: Ohne USA besser dran?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Pariser Abkommen: Ohne USA besser dran?

<p>Schon zuvor hatten Fachleute vor einem amerikanischen Rückzug gewarnt. So sagte jetzt bei einer Wirtschaftstagung in Brüssel der ehemalige finnische Regierungschef Alexander Stubb, das werde negative Auswirkungen haben.</p> <p>Das betreffe das Klima ebenso wie die Wirtschaft, in Europa wohl schon bald, in den <span class="caps">USA</span> auf längere Sicht. Wer in Kohlendioxid und Kohle investiere, so Stubb weiter, der werde langfristig verlieren; kurzfristig sei vielleicht etwas zu verdienen: Aber es sei eine negative Entwicklung.</p> <p>Die Frage sei, was man wolle, sagt der amerikanische Wirtschaftsforscher Adam Posen: Sollten die <span class="caps">USA</span> das Abkommen von innen heraus zerstören oder doch lieber austreten?</p> <p>Beim Pariser Abkommen seien jetzt Chinesen und Europäer in der Führungsrolle: Angesichts dessen bestehe eine echte Möglichkeit, dass man für eine Weile ohne die <span class="caps">USA</span> besser dran sei, sagte Posen – anstatt dass sie das System von innen heraus beschädigten.</p>