Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Marokkos Regierungschef will bei Demonstrationen Recht und Gesetz achten


welt

Marokkos Regierungschef will bei Demonstrationen Recht und Gesetz achten

Die gewaltsamen Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizisten in der marokkanischen Stadt El Hoceima beschäftigen auch die marokkanische Regierung. Bei einem Treffen, bei dem es um Projekte in der Region ging, entschuldigte sich Ministerpräsident Saad Eddine El Omthmani bei den Verletzten.

Er betonte, beim Umgang mit Demonstranten müsse das Gesetz geachtet werden. Gleichzeitig kündigte er an, die Entwicklungsprojekte in der Region zu beschleunigen: “König Mohammed VI hat eine Kommission ins Leben gerufen, die alle beendeten Projekte in El Hoceima und allen anderen Regionen untersuchen soll, in denen es Verzögerungen gibt. Die Kommission wird die Verantwortlichen dafür finden und sie zur Rechenschaft ziehen.”

Bei den jüngsten Protesten hatte es Dutzende Verletzte gegeben. Eine Gruppe Vermummter hatte nach Behördenangaben Steine auf Sicherheitskräfte geworfen, diese wehrten sich mit Tränengas und Schlägen. Seit Monaten kommt es in der Region zu Protesten. Die Demonstranten wollen die Freilassung eines prominenten Aktivisten erreichen, der gegen Arbeitslosigkeit und Korruption in der Regierung kämpft. Im Oktober war ein Demonstrant in einer Müllpresse gestorben, weil er verhindern wollte, dass beschlagnahmter Fisch vernichtet wird.