Eilmeldung

Trump-Putin: Zweites Gespräch beim G20-Gipfel

Bislang nicht bekanntes Gespräch zwischen den beiden Präsidenten beim Abendessen.

Sie lesen gerade:

Trump-Putin: Zweites Gespräch beim G20-Gipfel

Schriftgrösse Aa Aa

Zwischen Donald Trump und Wladimir Putin hat es beim G20-Gipfel ein zweites Gespräch gegeben. Die Unterhaltung wurde bisher offiziell nicht erwähnt. Neben dem zweistündigen Treffen der beiden Präsidenten am Rande des Gipfels setzte sich Trump beim Abendessen zu Putin. Das rund einstündige angeregte Gespräch der beiden löste in Washington Spekulationen aus. Nur ein russischer Dolmetscher war dabei. Die Mitteilung über das zweite Treffen wurde vom Präsidenten des New Yorker Politik-Beratungsunternehmens Eurasia Group in einem Newsletter an Kunden öffentlich gemacht.

Auf Twitter reagierte Trump ungehalten: “Die ‘Fake News ‘-Geschichte über ein geheimes Dinner mit Putin ist ‘krank’. Alle G20-Spitzen und deren Partner seien von Kanzlerin Angela Merkel eingeladen worden. Das war der Presse bekannt.” schrieb er. Und in einem zweiten Tweet hieß es unter anderem: “Selbst ein solches Abendessen wird als unheilvoll dargestellt.”



Der Diplomat und Geschäftsmann Jon Huntsman soll neuer US-Botschafter in Russland werden, gab unterdessen das Weiße Haus bekannt. Trump habe den Ex-Gouverneur des Bundesstaats Utah und früheren US-Botschafter in China und Singapur für den Spitzenposten nominiert. Huntsman ist Vorsitzender des außenpolitischen Forschungsinstituts Atlantic Council und führt eine Krebsstiftung. Außerdem hat er Vorstandsposten bei Großunternehmen wie der Hotelkette Hilton, dem Energieriesen Chevron und dem Autobauer Ford inne. Huntsman ist verheiratet und hat mit seiner Frau Mary Kaye sieben Kinder.