Eilmeldung

Rückrufaktion von Kaffee wegen "Viagra-Effekt"

Sie lesen gerade:

Rückrufaktion von Kaffee wegen "Viagra-Effekt"

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Kaffee für “starke Männer” ist jetzt vom Markt genommen worden, weil er offenbar eine “Viagra-ähnliche” Substanz enthielt. Das melden verschiedene englischsprachige Medien. Denn die US-Aufsichtsbehörde für Lebens- und Arzneimittel FDA (Food and Drug Administration) hat die Rückrufaktion für den Kaffee der Sorte “New of Kopi Jantan Tradisional Natural Herbs Coffee” der Marke “Bestherbs Coffee” offiziell bekanntgegeben. Die Firma “Bestherb Coffee” hat ihren Sitz in Grand Prairie, einem Vorort von Dallas in Texas.

Wenn der Kaffee zusammen mit Herz- oder Kreislauf-Medikamenten getrunken wird, könnte er gefährliche Nebenwirkungen wie erhöhten Blutdruck auslösen. Das ist wohl auch bei Viagra der Fall, das Medikament wird gegen Erektionsstörungen beim Mann eingesetzt.

Offenbar hatte sich niemand über den Viagra-Effekt des Kaffees beschwert, das spezielle Produkt enthielt auch nicht angegebene Spuren von Milch, die für Allergiker gefährlich werden könnten.

Für “Bestherbs Coffee” war das Produkt zwischen 2014 und 2016 ein Verkaufserfolg.