Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fecht-WM:Gold für Italien und Frankreich


Sport

Fecht-WM:Gold für Italien und Frankreich

Die Italienerinnen sind Weltmeister im Säbelfechten. Im Finale in Leipzig besiegte das Team Südkorea überlegen mit 45:27. Säbelfechten ist ein angriffslustiger und schneller Sport. Irene Vecchi, Rossella Gregorio, Loretta Gulotta und Martina Criscio setzten dies sehenswert um. Bronze ging an Frankreich. Die deutsche Mannschaft mit Anna Limbach, Larissa Eifler, Lea Krüger und Ann-Sophie Kindler landete auf Platz 16.
Frankreich ist Team-Weltmeister im Herren-Degenfechten. Der Olympiasieger mit Yannick Borel bezwang die Schweiz knapp mit 45:43. Dabei führte die Schweiz bereits 32:25. Doch dann verletzte sich Max Heinzer, die Nummer eins der Schweiz. Ersatzmann Georg Kuhn konnte den Vorsprung nicht verteidigen. Bronze ging an Russland. Für die deutschen Herren blieb Rang 15.