Eilmeldung

US-Kriegsschiff auf Meeresboden entdeckt: "Sie waren Helden"

Die USS Indianapolis wurde seit 1945 im Nordpazifik vermisst.

Sie lesen gerade:

US-Kriegsschiff auf Meeresboden entdeckt: "Sie waren Helden"

Schriftgrösse Aa Aa

Forscher haben im Nordpazifik das Wrack eines seit 1945 vermissten amerikanischen Kriegsschiffes entdeckt.

Die USS Indianapolis soll Teile der Atombombe für Hiroshima transportiert haben. Das Schiff wurde in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs durch japanische Torpedos versenkt.

Der Fundort liegt in rund 5500 Metern Tiefe. Die Wrackteile wurden von der Besatzung des privaten Forschungsschiffes Petrel lokalisiert.

Sam Fox ist der Direktor des US-Marineinstituts Naval History and Heritage Command hinter einer Tragödie wie dieser stehen Tapferkeit und Mut. Sie hat auch viele Lektionen erteilt, an die erinnert werden muss. Die Besatzung des Schiffes hat ein ultimatives Opfer erbracht. An ihre Taten muss erinnert werden und nicht daran, dass sie von einem Torpedo versenkt wurde. Sie waren Helden.”

Die USS Indianapolis war mit knapp 1200 Mann Besatzung an Bord am 30. Juli 1945 von einem japanischen U-Boot versenkt worden. Das Schiff soll binnen zwölf Minuten gesunken sein. Nur 316 Besatzungsmitglieder überlebten den Untergang.

Das Drama um das Kriegsschiff ist mehrfach verfilmt worden. Der jüngste Streifen kommt im Oktober in die Kinos.