Eilmeldung

Rentner rebellieren nackt im Luxushotel - und kassieren 4.477 Euro Geldstrafe

Sie lesen gerade:

Rentner rebellieren nackt im Luxushotel - und kassieren 4.477 Euro Geldstrafe

Schriftgrösse Aa Aa

Nackt und eine Schere schwingend hatte ein Rentner die Angestellten und die Gäste eines Luxushotels in Schottland in Angst und Schrecken versetzt. Der Fall endete vor einem Gericht in Perth.

Robert Fergus, 72, hatte die Leute, die sich im Februar 2017 an der Rezeption des Hotels MacDonald Loch Rannoch in den Highlands von aufhielten, in die Flucht getrieben. Die vier verschreckten Angestellten machten sich auf den Weg in die drei Kilometer entfernte Ortschaft Kinloch Rannoch.

Zusammen mit seiner Frau Ruth Fergus (69) stieß der Rentner wüste Beschimpfungen aus. Die beiden drohten auch damit, die Anwesenden zu erschießen. Die Frau gab vor Gericht zu, dass sie die Angestellten und die Gäste unnötig in Aufregung versetzt hatte. Beim der Rebellion der älteren Herrschaften ging auch eine Scheibe zu Bruch, die Robert Fergus mit einem Schild einschlug.

Die Eheleute, die laut Augenzeugen eine “unvernünftige” Menge an Alkohol zu sich genommen hatten, wurden vom Perth Sheriff Court zu einer Geldstrafe von 4.477 Euro verurteilt.

Neben den Beleidigungen und Drohungen hatte Robert Fergus mit seiner Schere auch ein Telefonkabel durchtrennt. Danach war er – trotz Trunkenheit – mit seiner Frau im BMW auf und davon gefahren. Erst zwei Stunden später wurden die Rentner ausfindig gemacht – und der alte Herr musste seinen Führerschein für 12 Monate abgeben.