Eilmeldung

10 Protest-Selfies: Keine Klos für Frauen in Amsterdam?

Sie lesen gerade:

10 Protest-Selfies: Keine Klos für Frauen in Amsterdam?

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Wochenende haben viele Niederländerinnen in den sozialen Medien für mehr Klos für Frauen demonstriert – zumindest symbolisch. Auf Facebook, Twitter und Instagram forderten die Frauen eine Art Toiletten-Gleichberechtigung.

Hintergrund des Aufschreis ist die Verurteilung einer 23-Jährigen zu einer Geldstrafe von 90 Euro, weil sie vor mehr als zwei Jahren im Zentrum von Amsterdam in der Leidseplein mitten in der Nacht uriniert hatte. Die verurteilte Geerte Piening hatte Freunde beauftragt, Schmiere zu stehen. Als sich die Polizeibeamten näherten, konnte sie sich dennoch nicht mehr zurückhalten.

Alle Kneipen und Cafés seien bereits geschlossen gewesen. In Amsterdam gibt es laut DutschNews.nl 35 Toiletten für Männer und vier für Frauen.

Im Prozess wurde Geerte Piening vom Richter gesagt, sie hätte ja ein Urinal für Männer benutzen können. Doch wie soll das für eine Frau gehen?

Eine auf Facebook angekündigte Demonstration wurde wieder abgesagt, weil zu viele Leute teilnehmen wollten.

Viele Frauen richteten ihren Appell an Jet Bussemaker, den Minister für Erziehung, Kultur und Wissenschaften, er solle die “Gleichstellung der Frauen” herstellen.

Hier einige der besten Tweets.