Eilmeldung

Eilmeldung

"Konstruktive Zusammenarbeit" - Putin zu Besuch bei Rohani in Teheran

Im Zentrum der Gespräche standen der Syrien-Konflikt und die Zukunft des Wiener Atomabkommens.

Sie lesen gerade:

"Konstruktive Zusammenarbeit" - Putin zu Besuch bei Rohani in Teheran

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Gesprächen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani in Teheran haben beide Seiten die konstruktive Zusammenarbeit ihrer Länder betont. Im Zentrum der Gespräche standen der Syrien-Konflikt und die Zukunft des Wiener Atomabkommens. Ruhani lobte die Rolle Russlands im Syrien-Konflikt. Putin nannte den Iran nicht nur einen guten Nachbarn, sondern auch einen wichtigen strategischen Partner.

Eigentlicher Anlass des Putin-Besuchs war ein trilaterales Wirtschaftstreffen mit dem Iran und Aserbaidschan in Anwesenheit des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev. Dabei ging es um die Zusammenarbeit im Energiebereich und den Ausbau der Bankbeziehungen und des Tourismus sowie die Erschließung neuer “Handelskorridore”.

Kurz zuvor feierten der Chef der iranischen Atomenergieorganisation AEO und des russischen Atomunternehmens Rosatom den Baubeginn eines zweiten Reaktors auf dem Gelände des Kernkraftwerks Buschehr. Dieser entsteht unter russischer Federführung und soll 2024 fertig werden. Der Bau eines dritten Meilers ist geplant, der 2026 einsatzbereit sein soll.