Eilmeldung

Eilmeldung

Skandal bei Olympique Marseille: Verteidiger Evra tritt gegen Fan

Technisch perfekte Leistung - sportlich leider daneben: Patrice Evra droht das Ende seiner Karriere

Sie lesen gerade:

Skandal bei Olympique Marseille: Verteidiger Evra tritt gegen Fan

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen eines Kickboxer-Tritts gegen einen Fan der eigenen Mannschaft ist Olympique-Marseille-Verteidiger Patrice Evra schon vor der Europa-League-Partie gegen Vitória Guimarães am Donnerstagabend vom Platz gestellt worden. Er wurde von der Europäischen Fußball-Union für mindestens ein Spiel gesperrt. Olympique Marseille eröffnete eine interne Untersuchung, die UEFA-Disziplinar-Kommission wird am 10. November über weitere Sanktionen entscheiden. Dem 36-Jährigen droht eine harte Strafe und möglicherweise das Ende seiner Karriere.




Evra soll vor dem Auswärtsspiel in Portugal beim Aufwärmprogramm schon etwa eine halbe Stunde lang von Zuschauern aus den eigenen Fan-Reihen geschmäht und beleidigt worden sein. Zuerst soll er versucht haben, darüber hinwegzugehen, dann soll er über die Bande gesprungen sein und eine Erklärung gefordert haben. Ein erstes Gerangel konnten seine Mitspieler beenden und Evra wieder aufs Spielfeld ziehen, aber schließlich brannte bei dem Abwehrmann offenbar eine Sicherung durch und er trat über die Absperrbande hinweg mit einem Karate-Tritt in Richtung des Kopfs eines der Fans. Seine Mitspieler zerrten ihn danach erneut weg. Evra erhielt umgehend vom Schiedsrichter die Rote Karte und durfte die Partie in Portugal nur von der Zuschauertribüne aus verfolgen.

Eigentlich war er für die Ersatzbank bei diesem Spiel vorgesehen – aufgrund schlechter Leistungen in den vergangenen Wochen, die wohl auch zu den Schmähungen der Fans geführt hatten. Olympique Marseille unterlag am Ende den Portugiesen mit 0:1.

Der Verein und Trainer Rudi Garcia erklärten hinterher, dass ein professioneller, erfahrener Spieler wie Evra die Nerven und seine Selbstbeherrschung behalten müsse, egal, wie ungerechtfertigt die Beleidigungen seien.

Der Vorfall, den es so noch nie in der Europa League gab, machte international Schlagzeilen und sorgte für Aufruhr in den sozialen Netzwerken. Manche Internauten nahmen die Sache mit Humor:




Patrice Evra habe ja gewarnt:




Fußballfans zogen sofort den Vergleich zu Evras französischem Landsmann Eric Cantona, der 1995 als Stürmer für Manchester United mit einem ähnlichen Kickbox-Tritt gegen einen Fan der gegnerischen Mannschaft Schlagzeilen gemacht hatte. Cantona wurde damals für über ein halbes Jahr gesperrt.