Eilmeldung

Eilmeldung

Trump reagiert verärgert auf britische Kritik an seinen islamophoben Tweets

Eine umgehende Antwort erhielt die britische Premierministerin Theresa May auf die Kritik ihrer Regierung an mehreren von US-Präsident Donald Trump geteilten Tweets. Zuvor hatte er mehrere islamfeindliche Videos der Britin Jayda Fransen geteilt.

Sie lesen gerade:

Trump reagiert verärgert auf britische Kritik an seinen islamophoben Tweets

Schriftgrösse Aa Aa

Eine umgehende Antwort erhielt die britische Premierministerin Theresa May auf die Kritik ihrer Regierung an mehreren von US-Präsident Donald Trump geteilten Twitter-Beiträgen.

"Theresa @theresamay, konzentrieren Sie sich nicht auf mich, sondern auf den zerstörerischen radikal-islamischen Terrorismus im Vereinigten Königreich. Wir kommen schon klar!", twitterte der Präsident.

Er hatte zuvor mehrere islamfeindliche Videos der Britin Jayda Fransen geteilt. Die Videos zeigen gewalttätige Übergriffe auf Menschen und die Zerstörung einer Marienstatue durch mutmaßliche Muslime. Fransen ist Vizechefin der rechten Gruppierung "Britain First" in Großbritannien und wurde wegen der Beleidigung einer Muslimin verurteilt.

"Britain First" ist ein Ableger der rechtsgerichteten British National Party (BNP) und wurde 2011 gegründet. Nach eigenen Angaben verteidigt sie "britische und christliche Werte".