Eilmeldung

Eilmeldung

Zuckerreduziert und vegan liegen im Trend: Süßwarenmesse in Köln

Sie lesen gerade:

Zuckerreduziert und vegan liegen im Trend: Süßwarenmesse in Köln

Zuckerreduziert und vegan liegen im Trend: Süßwarenmesse in Köln
© Copyright :
ISM
Schriftgrösse Aa Aa

Schokolade, Gemüse-Chips im Bio-Beutel und andere Leckerbissen: Über 1600 Anbieter aus rund 70 Ländern haben ihre Produkte auf der weltweit größten Messe für Süß- und Snackwaren in Köln vorgestellt.

Nachhaltig, vegan oder laktosefrei, aber auch zuckerreduziert oder "frei-von" zählen zu den Haupttrends des Jahres, so der Bundesverband der Süßwarenindustrie und die Koelnmesse.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und zahlreiche Experten warnen vor zu viel Zucker, der unter anderem als Krankmacher angesehen wird. Die wachsende Kritik an dem süßen Stoff scheint auch auf der Messe eine Rolle zu spielen. Gesündere Snacks wie Frucht- oder Gemüseriegel oder natürliche Proteinquellen wie Nüsse oder Kerne ziehen immer mehr Verbraucher an.

"Die Menschen wollen fit sein, schön aussehen, deswegen wollen sie sich auch gesünder ernähren", erklärt ein Aussteller. "Sie suchen also nach natürlichen Zutaten, ohne zusätzliche Chemikalien."

Ein großer Trend ist auch das Do It Yourself, der Kreativität ihren Lauf lassen. Mit Marzipan und Fondant ist der Zuckergehalt hier zweitrangig.

"Mittlerweile möchte jeder alles selber machen. Das Selber-Machen gibt natürlich auch viel Selbstbewusstsein. Gerade bei Kindern, wenn sie etwas selber erschaffen. Da bekommt man Anerkennung und andere sind stolz auf Einen. Und vor allem ist man auch selber stolz, was zu erschaffen. Und ich denke, das gibt auch ein gutes Gefühl“, erklärt Saliha Özcan, auch bekannt als Youtuberin bei "Sallys welt".

Auf der Messe in Köln begeisterten sich die Besucher laut Organisatoren auch besonders für Halal-Süßigkeiten und die vielen Neuheiten. Vielleicht finden sich Matcha-Mandelcreme und vegane Algenschokolade bald in den Geschäften wieder.