Eilmeldung

Eilmeldung

Welches Land hat die besten Universitäten in Europa?

Sie lesen gerade:

Welches Land hat die besten Universitäten in Europa?

Studenten in einer Universität in Frankreich
Schriftgrösse Aa Aa

Im Ausland zu studieren ist in jedem Fall eine Bereicherung: Neben der Sprache und Kultur lernt man ein anderes Bildungssystem kennen. Das kann oft ganz anders sein, als man es von der Heimatuni kennt. Bei der Suche nach der passenden Hochschule im Ausland kann neben ganz praktischen Aspekten auch das Ranking im internationalen Vergleich eine Rolle spielen.

Das Portal study.eu vergleicht die Bedingungen für Studenten in 30 europäischen Ländern. Dabei geht es nicht nur um die Qualität der Universitäten, sondern auch die Lebenserhaltungskosten, die Ausbildungskosten und die Wahrscheinlichkeit, nach dem Studium in dem entsprechenden Land einen Arbeitsplatz zu finden, fließen in die Bewertung ein.

Deutschland an der Spitze

Im diesjährigen Vergleich steht Deutschland wieder an der Spitze der Länder mit den besten Studienbedingungen. Der Grund? "Die unschlagbare Kombination aus Weltklasse-Universitäten und einem gebührenfreien öffentlichen Universitätssystem", wie study.eu schreibt.

Danach folgen Großbritannien und Frankreich. Das britische System positioniert sich zwar in den Kategorien "Bildung" und "Leben und Karriere" auf dem ersten Platz, doch mit teuren Gebühren für Studium und Lebensunterhalt liegt es in der Kategorie "Kosten" auf dem 30. und letzten Platz.

Frankreich kommt im Ranking jetzt vor den Niederlanden. Die Grande Nation "lockt ausländische Studierende mit einem hoch angesehenen, aber bezahlbaren Hochschulsystem".

Polen: Studieren auf Englisch

Ein neues Land taucht in diesem Jahr zum ersten Mal unter den Top 10 auf: Polen. Das Land gilt seit langem als eines der kostengünstigsten Länder für Studenten. In den vergangenen Jahren wurde das Angebot an englischsprachigen Studienfächern allerdings erheblich ausgebaut.

Mit Erfolg: In den vergangenen 10 Jahren sind die Zahl ausländischer Studierender geradzu explodiert, von 12.000 im Jahr 2007 zu 65.000 im vergangenen Jahr.

Das generelle Ranking

Großbritannien liegt in der Kategorie "Bildung" klar vorne

Ländervergleich - nach Kosten für Studium und Lebensunterhalt