Eilmeldung

Eilmeldung

Schüsse auf Journalisten aus Aserbaidschan - Frau (39) getötet

Sie lesen gerade:

Schüsse auf Journalisten aus Aserbaidschan - Frau (39) getötet

Schriftgrösse Aa Aa

In der Nähe von Toulouse hat es einen Angriff auf einen Journalisten aus Aserbaidschan gegeben. Rahim Namazov wurde durch einen Schüsse in den Rücken verletzt, seine Frau Aïda durch einen Schuss in den Kopf getötet. Der Journalist hatte seine Frau noch selbst mit dem Auto ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden 39-Jährigen waren auf der Straße aus einem Fahrzeug heraus beschossen worden.

Eine Nachbarin, die den Angriff miterlebt hat, berichtet: "Ich habe zwei Mal Schüsse gehört, dann noch mal, vier Mal. Ich habe mein Küchenfenster aufgemacht und gehört, wie der Nachbar geschrien hat. Manchmal gibt es hier Streit in der Nachbarschaft. Da habe ich mir nicht wirklich Sorgen gemacht."

Obwohl sich Namazov auch in Frankreich bedroht fühlte, war nach Angaben von REPORTER OHNE GRENZEN zunächst nicht klar, ob der Angriff etwas mit seiner journalistischen Arbeit zu tun hat. Von den drei Kindern war eine Tochter in den Skiferien. Die Familie aus Aserbaidschan lebte seit 2010 im Exil in Frankreich.