Eilmeldung

Eilmeldung

Familie in Michigan: 14. Sohn in Folge

Sie lesen gerade:

Familie in Michigan: 14. Sohn in Folge

Familie in Michigan: 14. Sohn in Folge
@ Copyright :
clem_0704 CC0 Creative Commons
Schriftgrösse Aa Aa

Das 14. Kind in Folge und wieder ein Junge: Kateri und Jay Schwandt aus dem US-Bundesstaat Michigan nahmen es gelassen. Die Eltern hatten bereits 13 Söhne im Alter von 2 bis 25 Jahren, als Kateri schwanger wurde.

Das Ehepaar taufte den Neuzugang der Familie auf den Namen Finlay Sheboygan.

Der zweite Vorname gehe auf eine Geschichte zurück, die ihm sein Schwiegervater erzählt habe, erzählte der Vater amerikanischen Medien: Ein Indianerhäuptling habe ebenfalls viele Söhne gehabt und bei seinem letzten Kind geglaubt, es werde ein Mädchen. Als das Kind wieder ein Junge wurde, gab er ihm den Namen "Sheboygan" - für "she is a boy again" - zu deutsch: wieder ein Junge.

Die Eltern hätten sich zwar eine Tochter gewünscht, aber wie bei ihren anderen Kindern wollten sie das Geschlecht nicht vorab erfahren. "Für uns geht es um das Baby, um das Wunder des Lebens", sagte Mutter Kateri. Sie ist selbst mit 13 Geschwistern aufgewachsen.

"Wir genießen jede Minute"

Obwohl er wüsste, dass manche Leute sie für verrückt hielten, so viele Kinder zu haben, sagte der stolze Vater: "Wir sind dafür gerüstet. Ich kann mir nicht vorstellen, keine 14 Jungs zu haben. Wir genießen jede Minute davon."