Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlversprechen: 5 Sterne Wähler erwarten "neue Republik"

Sie lesen gerade:

Wahlversprechen: 5 Sterne Wähler erwarten "neue Republik"

Wahlversprechen: 5 Sterne Wähler erwarten "neue Republik"
Schriftgrösse Aa Aa

Am italienischen Tag der Republik wollte 5 Sterne Chef Luigidi Maio für die Amtsenthebung des Präsidenten Sergio Mattarella demonstrieren lassen. Aber nach einer chaotischen Woche und Angst vor Neuwahlen steht die Rechts-Links-populistische Regierung, der Aufruf zum Protest wurde für ihre Anhänger in Rom zum Fest für ihre selbst ernannte "Regierung des Wandels".

Systemveränderung hat sich die 5 Sterne Bewegung auf die Fahnen geschrieben; die Machtübernahme zum Tag der Republik ist symbolträchtig, die 5 Sterne Wähler erwarten viel:

"Wir erwarten, dass heute, am 2. Juni 2018, der Geburtstag der dritten Republik ist, der Republik der Bürger."

Luigi Di Maio, 5-Sterne Chef, und jetzt stellvertretender Premier und Minister für Arbeit und Industrie:

"Macht ist in unsere Hände gelegt worden, die Macht, Dinge zu verändern, die Macht, sie für die Bürger einzusetzen, nicht für uns selbst. Aber nichts wird leicht sein, ich sage es euch ganz ehrlich, nichts wird leicht sein."

Am 2. Juni 1946 entschied sich Italien für die Abschaffung der Monarchie, an ihre Stelle trat die erste Republik. Luigi di Maio hat eine neue Republik versprochen. Nicht nur Italien fragt sich, wie die 5 Sterne das im Bündnis mit der rechtspopulistischen Lega schaffen will. Bei aller verbindenden Abneigung gegen Europa und Euro, widersprüchlicher könnten die Interessen in diesem Bündnis nicht sein.