Eilmeldung

Eilmeldung

Sollte die EU in Mali intervenieren?

Sie lesen gerade:

Sollte die EU in Mali intervenieren?

Schriftgrösse Aa Aa

Mathieu, ein Student der Politischen Wissenschaften aus Paris, fragt:

“Sollte die Europäische Union angesichts der aktuellen Krise militärisch in Mali eingreifen?

Die Antwort bei “uTalk” kommt in dieser Ausgabe von Bertrand Badie, Universitätsprofessor am Institut d’Etudes Politiques de Paris und am CERI (Centre d‘études et de recherches internationales):

“Aus mehreren Gründen sollte man damit sehr vorsichtig sein. Schauen Sie sich zunächst den aktuellen internationalen Kontext an – Libyen und vor allem Syrien spielen dabei eine sehr wichtige Rolle – ausländische Intervention ist nicht sehr beliebt, sie wird nicht mehr als ein effizientes, glaubwürdiges oder legitimes Mittel angesehen.

Darüber hinaus geht der Konsens zu einer rein afrikanischen Intervention. Das geht zurück auf die alte Idee der regionalen Sicherheit, d.h., Afrikaner entscheiden darüber, wie Recht und Frieden in einem afrikanischen Land wiederhergestellt werden.
Wir können davon ausgehen, dass sich Europa und alle Nicht-Afrikaner bei einer Intervention sehr zurückhalten werden.

Dann könnte man sich fragen, ob die Kapazität der afrikanischen Streitmächte ausreicht, um eine solch komplexe Situation zu lösen.

Im besten Fall wäre es möglich, wenn die Streitkräfte, die in Nord-Mali einmarschieren, die Städte wieder verlassen haben, wenn in Nord-Mali wieder Frieden herrscht, dann könnten nichtafrikanische Truppen eingreifen und dabei helfen, das Land wieder in Gang zu bringen. Das ist eine Möglichkeit.

Das würde aber Gespräche innerhalb Europas erfordern. Und ich bin mir nicht sicher, ob es in dem aktuellen Kontext einen echten Willen zur Teilnahme an einer solchen Intervention gäbe.

Deutschland – das bekanntermaßen eine entscheidende Rolle bei Entscheidungen auf europäischer Ebene spielt – hat seit dem Ende des Kalten Kriegs eine nicht-interventionistische Haltung. Wir haben das im Irak und in Libyen gesehen.

Und in Anbetracht dessen, dass die Situation in Mali weniger eindeutig als in Libyen ist, zumindest anfänglich, kann man erwarten, dass die EU sehr zurückhaltend, wenn nicht sogar gegen die Idee einer Intervention ist.”

Wenn auch Sie eine Frage für U-talk haben, drücken Sie die Schaltfläche hier unten.