Eilmeldung

Eilmeldung

Benedikt geht. - Und jetzt?

Sie lesen gerade:

Benedikt geht. - Und jetzt?

Schriftgrösse Aa Aa

In “The Network” mit Chris Burns steht wieder ein ganz aktuelles Thema im Mittelpunkt unserer Diskussion. Jeder Gast hat maximal 25 Sekunden Zeit für seine Antwort. Seit 2005 stand Papst Benedikt XVI. an der Spitze einer Kirche, die zumindest in Europa mit einer schwindenden Zahl an Gläubigen zu kämpfen hat. Er hat versucht, seine Kirche zurück zu den Werten zu führen, eine Kirche, die von Skandalen um sexuellen Missbrauch gebeutelt ist.

Kritisiert und gefeiert wegen seiner konservativen Einstellung zu den Themen Abtreibung, Homosexualität oder Priesterweihe für Frauen, hat Benedikt nun mit 85 Jahren erklärt, dass ihm die Kraft fehle und er Platz für einen anderen mache. Wer wird ihm folgen? Die Kardinäle sind hauptsächlich von ihm ernannt worden. Wird es also wieder ein konservativer Papst? Oder wird es ein Reformer? Zu diesem Thema diskutieren bei “The Network”: Anne Morelli, Professorin am Interdisziplinären Zentrum der Religions- und Laizismusstudien in Brüssel, Papstbiograf Bernard Lecomte aus Paris und Pierre Galland von der Europäischen Humanistischen Föderation in Brüssel.