Eilmeldung

Eilmeldung

Jeder verdient eine zweite Bildungschance

Sie lesen gerade:

Jeder verdient eine zweite Bildungschance

Schriftgrösse Aa Aa

Wer die Schule abbricht und sich ohne Abschluss durchs Leben kämpfen will, hat es schwer. Oft sind es finanzielle Zwänge, die eine Fortführung des Bildungsweges verhindern, doch die Gründe sind vielfältig und persönlich. Learning World zeigt Ihnen drei Beispiele aus drei Ländern, die zeigen, dass der Zug nicht abgefahren sein muss, wenn man die Schule “geschmissen” hat.

Brasilien: Mit Musik raus aus dem Teufelskreis

Vigario Geral gehört zu den gefährlichsten Gegenden von Rio de Janeiro. Die organisierte Kriminalität ist allgegenwärtig. Das Kulturzentrum Afroreggae versucht, junge Menschen aus dem Sumpf aus Drogen, Armut und Hoffnungslosigkeit zu holen und ihnen künstlerische Zukunftschancen aufzuzeigen. Der Sozialarbeiter Feijao weiß, wovon er spricht, denn auch er machte einst Geschäfte mit Drogen. Heute steht Feijao auf der anderen Seite und motiviert Jugendliche, mit Musik und Tanz an ihrer Zukunft zu bauen.

Griechenland: “Die Schule der zweiten Chance”

Fast 20 Prozent der Bewohner der Mittelmeerinsel Korfu haben die neunjährige Pflichtschulzeit vorzeitig abgebrochen. Viele müssen oder wollen arbeiten, andere haben die Schule einfach satt. “Die Schule der zweiten Chance” bietet den Abbrechern die Möglichkeit, ihren Abschluss nachzuholen und damit ihre Möglichkeiten auf einem Arbeitsmarkt zu verbessern, der in Griechenland selbst für Akademiker nur wenige Stellen bietet.

Jordanien: Lockeres Lernen statt autoritären Drills

Manchmal hilft weder “Wind von vorne” noch Lernzwang, manchmal müssen andere Lehr- und Lernmethoden her. Eine Organisation in Jordanien kümmert sich um Jugendliche, die die Schule verlassen haben, manche von ihnen können weder lesen noch schreiben. Das Motto des nicht-staatlichen Bildungsprogramms lautet: Wir machen es anders. Die Klassenräume sind anders, die Wissensvermittlung ist anders, die Lehrer sind anders. Die Quote derjenigen, die diese Ausbildung erfolgreich abschließen, ist enorm hoch. Auf diese Weise werden die Voraussetzungen geschaffen, auch einen staatlichen Abschluss zu erwerben und seine Zukunftschancen noch weiter zu verbessern.

Learning World Facebook
Learning World Twitter