Eilmeldung

Eilmeldung

Speed: Feuer und Pannen bei der Sardinien-Rallye

Sie lesen gerade:

Speed: Feuer und Pannen bei der Sardinien-Rallye

Schriftgrösse Aa Aa

Die Rallye-Weltmeisterschaft wird weiterhin von Volkswagen beherrscht. Zum vierten Mal in sechs Rennen sicherte sich VW-Pilot Sebastien Ogier den ersten Podestplatz. Seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Jari Matti Latvala konnte der Franzose weiter ausbauen.

Der Finne führte das Rennen in Italien über weite Strecken an – bis ihn ein Stein zum Reifenwechsel zwang. Er büßte über zwei Minuten ein und musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben, hinter Mads Ostberg.

Für die finnischen Fahrer war das Wochenende ein Albtraum. Mikko Hirvonens Ford ging in Flammen auf und von Juho Hanninnens Hyundai war am Ende nicht mehr viel übrig…

Nächste Woche berichten wir über den Moto GP in Barcelona.