Eilmeldung

Eilmeldung

CO2-Emissionen - wo steht Europa im Vergleich zum Rest der Welt?

Sie lesen gerade:

CO2-Emissionen - wo steht Europa im Vergleich zum Rest der Welt?

Schriftgrösse Aa Aa

Europa ist der einzige der vier größten Umweltverschmutzer, der den Ausstoß von Kohlendioxid verringert hat, das zeigen die neuesten Zahlen. Indien hat 2013 fünf Prozent mehr CO2 produziert als im Jahr zuvor, auch in China und den USA gab es mehr Emissionen. In der Europäische Union hingegen ist der Kohlendioxidausstoß um 1,8 Prozent gefallen, so das "Global Carbon Project" (GCP), ein Zusammenschluss aus verschiedenen Klima- und Umweltforschungsprojekten.

Die 10 Staaten mit der weltweit höchsten Kohlenstoffemission - 2013

In Millionen Tonnen CO2, Quelle: Global Carbon Project

  1. China --> 9977
  2. USA --> 5233
  3. EU --> 3487
  4. Indien --> 2407
  5. Russland --> 1812
  6. Japan --> 1246
  7. Deutschland --> 759
  8. Südkorea --> 616
  9. Iran --> 611
  10. Saudi-Arabien --> 519

Bleibt der Kohlendioxidausstoß auf dem aktuellen Niveau, wird es Wissenschaftlern zufolge nicht möglich sein, die Erderwärmung wie gewünscht auf nur zwei Grad Celsius zu begrenzen. In China wurden Wissenschaftlern der englischen Universität East Anglia zufolge 2014 pro Kopf erstmals mehr Emissionen produziert als in der EU. Der Ausstoß stieg um 2,5 Prozent. Die Volksrepublik produziert mehr CO2 als die USA und die EU zusammen, 16 Prozent des Verbrauchs stecken jedoch in Exportgütern und – Dienstleistungen. “Wir können die Klimagleichung nicht ohne China lösen”, twitterte EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard vom aktuell stattfindenden UN-Klimagipfel in New York.


Wer steht wo in Europa?

EU-Ranking 2013

In Millionen Tonnen CO2, Quelle: Global Carbon Project

  1. Deutschland --> 759
  2. UK --> 462
  3. Italien --> 353
  4. Frankreich --> 344
  5. Polen --> 312
  6. Spanien --> 240
  7. Niederlande --> 165
  8. Tschechische Republik --> 101
  9. Belgien --> 99
  10. Rumänien --> 76
  11. Griechenland --> 74
  12. Österreich --> 63
  13. Portugal --> 52
  14. Finnland --> 50
  15. Schweden --> 45
  16. Bulgarien --> 42
  17. Ungarn --> 41
  18. Dänemark --> 40
  19. Irland --> 37
  20. Slowakei --> 34
  21. Kroatien --> 21
  22. Estland --> 19
  23. Slowenien --> 16
  24. Litauen --> 13
  25. Luxemburg --> 11
  26. Zypern --> 7.7
  27. Lettland --> 7.4
  28. Malta --> 2.6

Spanien, Rumänien, Griechenland, Litauen, Bulgarien und das Vereinigte Königreich waren 2013 unter den Ländern, die weniger CO2 ausgestoßen haben als im Vorjahr. Das Vereinigte Königreich, Italien und Frankreich gehören zu den größten europäischen Umweltverschmutzern. Deutschland stand 2013 an der Spitze der Länder mit den meisten Kohlenstoffemissionen: Mit einem Anstieg von 2,4 Prozent steht die Bundesrepublik weltweit an siebter Stelle.

Gegenüber der Bilanz von 1990 will die EU den CO2-Ausstoß bis 2020 um 20 Prozent verringern. Sie hat bis zu 30 Prozent angeboten, wenn andere große Wirtschaftsmächte sich ebenfalls anstrengen. Drei der fünf weltweit größten Umweltverschmutzer, China, Russland und Indien, nehmen an dem UN-Klimagipfel jedoch gar nicht teil.

“Die Zeit für einen langsamen Bewusstseinswandel ist vorbei”, sagt Pierre Friedlingstein, Professor an der Universität von Exeter und Mitarbeiter am GCP. “Wir können die Maßnahmen nicht mehr aufschieben, wir müssen schnell und vereint handeln. Entweder übernehmen wir gemeinsam Verantwortung oder es ist zu spät.”