Eilmeldung

Eilmeldung

Eriksson bleibt in Asien

Sie lesen gerade:

Eriksson bleibt in Asien

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Trainer der englischen Nationalmannschaft Sven-Göran Eriksson wird Trainer von Shanghai East Asia. Der 66-Jährige unterzeichnete bei dem Team aus der chinesischen Super League einen Zweijahresvertrag.

Eriksson hatte zuvor den südchinesischen Verein Guangzhou R&F trainiert. Für seinen neuen Verein hat er große Pläne, die er bei seiner Vorstellung in Schanghai erklärte. “Der Fußballverein soll nicht nur in China groß herauskommen, sondern in ganz Asien. Es wird in der kommenden Saison neue Gesichter geben, neue Spieler. Um wen genau es sich da dreht, kann ich noch nicht sagen. Aber es werden einige neue Spieler aus dem Ausland und auch einige aus China kommen, soviel ist klar.”

Chinesischen Medienberichten zufolge soll er für neue Spieler rund 65 Millionen Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Eriksson selbst soll beim Tabellenfünften der vergangenen Saison rund 4,8 Millionen Euro jährlich erhalten.