Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich droht handfester Fußball-Skandal

Sie lesen gerade:

Frankreich droht handfester Fußball-Skandal

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich droht ein handfester Skandal im Fußball: Es geht um Korruption und unzulässige Transferhandgelder. Vincent Labrune, Präsident des französischen Vereins Olympique Marseille, und auch dessen Vorgänger Pape Diouf und Jean-Claude Dassier wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Ihnen wird vorgeworfen beim Wechsel von Nationalstürmer André-Pierre Gignac vom FC Toulouse nach Marseille im Jahr 2010 illegale Gelder kassiert zu haben. Der heute 28-jährige Mittelstürmer war offiziell für 16 Millionen Euro nach Marseille gewechselt. Der Traditionsverein aus Südfrankreich äußerte sich zu den Vorwürfen bisher nicht.