Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frankreich droht handfester Fußball-Skandal

Frankreich droht handfester Fußball-Skandal
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich droht ein handfester Skandal im Fußball: Es geht um Korruption und unzulässige Transferhandgelder. Vincent Labrune, Präsident des französischen Vereins Olympique Marseille, und auch dessen Vorgänger Pape Diouf und Jean-Claude Dassier wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Ihnen wird vorgeworfen beim Wechsel von Nationalstürmer André-Pierre Gignac vom FC Toulouse nach Marseille im Jahr 2010 illegale Gelder kassiert zu haben. Der heute 28-jährige Mittelstürmer war offiziell für 16 Millionen Euro nach Marseille gewechselt. Der Traditionsverein aus Südfrankreich äußerte sich zu den Vorwürfen bisher nicht.