Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei verspricht Kurden Unterstützung im Kampf gegen IS-Milizen

Sie lesen gerade:

Türkei verspricht Kurden Unterstützung im Kampf gegen IS-Milizen

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat den Kurden Unterstützung im Kampf gegen die Miliz Islamischer Staat zugesagt. Bei einem Treffen mit Masud Barzani, dem Präsidenten der kurdischen Gebiete im Nordirak, unterstrich Davutoglu zudem das Interesse der Türkei an Öllieferungen. Die Stadt Kirkuk gilt als Zentrum der irakischen Ölindustrie.

“Die kurdische Regionalregierung wird über eine Pipeline pro Tag 150.000 Barrel Öl von Kirkuk aus transportieren, die für den Export bestimmt sind”, sagte Barzani.

Noch vor Kurzem hatten die Kurden die Türkei zum wiederholten Male für ihre abwartende Rolle im Kampf gegen die IS-Milizen kritisiert.

“Die Türkei wird jede Form der Hilfe leisten, die für die Sicherheit in den kurdischen Gebieten nötig ist”, so Davutoglu. “Das ist für uns eine historische, humanitäre und strategische Frage. Eines der wichtigsten Themen unseres Gesprächs war die Ausbildung von Kämpfern. Die Unterstützung, die wir in Sicherheitsfragen leisten, wird laufend zunehmen”, versprach der türkische Ministerpräsident.

Ende Oktober hatte Ankara kurdischen Kämpfern nach langem Zögern genehmigt, über die Türkei in die syrische Stadt Kobani zu gelangen, die seit mehr als zwei Monaten von den IS-Milizen attackiert wird. Kobani liegt an der türkisch-syrischen Grenze.