Eilmeldung

Eilmeldung

Sibirien: Treue Hundeseele wartet auf totes Herrchen

Sie lesen gerade:

Sibirien: Treue Hundeseele wartet auf totes Herrchen

Schriftgrösse Aa Aa

Maschas Besitzer ist schon lange tot – doch die treue Hündin hat die Hoffnung auf seine Rückkehr offenbar noch nicht aufgegeben: Der alte Mann verstarb im vergangenen Jahr in diesem Krankenhaus bei Novosibirsk. Als er noch lebte, war sie seine einzige Besucherin, kehrte jeden Abend nach Hause zurück und stand jeden Morgen wieder vor dem Krankenhaus. Seit seinem Tod ist Mascha dort so gut wie eingezogen.

“Sie wartet auf ihn, sie geht nirgendwo hin”, so diese Krankenschwester. “Einige Mädchen haben versucht, sie mit zu sich zu nehmen, aber sie ist weggerannt. Sie möchte nirgendwo anders leben. Erst am Freitagabend hat sie jemand mitgenommen. Samstags um drei Uhr morgens war sie wieder hier.”

Patienten und das Krankenhauspersonal kümmern sich um Mascha. Trotzdem hoffen sie, dass die treue Hündin sich bald wieder einem neuen Herrchen oder Frauchen anvertraut.