Eilmeldung

Eilmeldung

Streik in Belgien

Sie lesen gerade:

Streik in Belgien

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Streik in mehreren belgischen Provinzen hat Teile des Landes lahmgelegt und zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes und Privatunternehmen streikten gegen die Sparpolitik der
Mitte-Rechts-Regierung unter Ministerpräsident Charles Michel. Ein Passant sagt: “Die Streikenden lähmen das ganze Land. Der öffentliche Dienst, die Bahn, die Polizei, alle streiken oder wollen streiken, das ganze Land ist blockiert. Sie bringen das Land wirklich auf den Nullpunkt.”

Alain Onkelinx von der Gewerkschaft CGSP ist zufrieden. Er meint, es sei alles gut gelaufen, sogar besser als die Erwartungen der Gewerkschaft, sie wollten möglichst viele Ämter lahmlegen, und dies sei gelungen. Keiner sei hineingegangen.

Betroffen war auch der internationale Verkehr mit ICE- und Thalys-Hochgeschwindigkeitszügen von und nach Deutschland, wie die Bahngesellschaften mitteilten. Der Arbeitskampf soll an den kommenden Montagen in mehreren Provinzen fortgesetzt werden. Für den 15. Dezember ist ein Generalstreik geplant.