Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Geiseldrama in Sydney: Australien geschockt

Eine Nacht nach der Erstürmung des Lindt Chocolate Cafés sind viele Sydneysider zutiefst erschüttert. Vor dem Café am Martin Place im Herzen Sydneys haben sie Blumen niedergelegt.

Sie lesen gerade:

Nach Geiseldrama in Sydney: Australien geschockt

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Nacht nach der Erstürmung des Lindt Chocolate Cafés versuchen die Sydneysider mit den Ereignissen fertig zu werden. Vor dem Café am Martin Place im Herzen Sydneys haben sie Blumen niedergelegt und Kerzen angesteckt. Viele Menschen sind zutiefst erschüttert, verstehen nicht, was in der Nacht und am Vortag geschehen ist.

Meinung

Selbst ein Staat, der so frei, so offen, so großzügig und so sicher ist wie unserer, ist verwundbar durch politisch motivierte Gewalt.

“Es ist absolut verheerend, dass dies passiert ist, dass jemanden, der einen Kaffee trinken will, so etwas schreckliches zustößt”, meint Krankenschwester Emma und Personaler Mark findet: “Ich glaube wir sind alle geschockt und versuchen zu verstehen, aber es so schwer zu verstehen”.

Hilflosigkeit auch in der australischen Politik.

“Diese Vorgänge demonstrieren, dass selbst ein Staat, der so frei, so offen, so großzügig und so sicher wie unserer ist, verwundbar ist durch politisch motivierte Gewalt. Aber es zeigt uns auch, dass Australier widerstandsfähig sind und bereit zu reagieren”, erklärte Premierminister Tony Abbott.

Für die Sicherheitsorgane ist die Vorstellung eines Alleintäters erschreckend. Es gibt so gut wie keine Möglichkeit ihn vor der Tat zu entdecken.

Australien ist geschockt. Down under fühlte man sich sicher – am Ende der Welt, weit entfernt von den Krisenregionen dieser Erde, auch wenn australische Soldaten im Kampf gegen Dschihadisten stehen.