Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Gipfeltreffen zu Wachstums-Milliarden

Die Staats- und Regierungschefs der EU beraten bei ihrem letzten Gipfeltreffen dieses Jahres in Brüssel über einen neuen Plan für mehr Wachstum in

Sie lesen gerade:

EU-Gipfeltreffen zu Wachstums-Milliarden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Staats- und Regierungschefs der EU beraten bei ihrem letzten Gipfeltreffen dieses Jahres in Brüssel über einen neuen Plan für mehr Wachstum in Europa. Nach einem Vorschlag der EU-Kommission sollen bis 2017 Investitionen von 315 Milliarden Euro angestoßen werden. Die Mittel sollen vor allem von privaten Geldgebern kommen.
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: “Investitionen müssen in Zukunftsprojekte gehen, ganz besonders zu Beispiel in der digitalen Wirtschaft und da wo wir auf den Weltmärkten nicht so gut sind, wie wir sein sollten.” Frankreichs Staatschef Francois Hollande begrüßte den Investitionsplan und versicherte, dass sein Land Mittel beisteuern werde:“Denn mit Investitionen muss das Wachstum in unserem Land angekurbelt werden”, fügte Hollande hinzu.

Der Wirtschaftsexperte Roland Gillet, zu Gast bei uns im Studio, merkte dazu kritisch an: “Da verspricht jemand, mehr beizutragen, als von ihm gefordert wird. Im gleichen Atemzug aber sagt er bereits, er hoffe, das Geld zurückzubekommen. Das ist gefährlich, wenn jedes Land denkt, was es beigesteuert habe, müsse es auch wieder herausbekommen”, fügte Gillet hinzu. “Das kann nur zu einem Nullsummenspiel und dazu führen, dass es am Schluss Gewinner und Verlierer gibt. Das ist ein Problem.” Weitere Themen des Brüsseler Gipfeltreffens sind die dramatische Wirtschaftskrise in Russland und die Lage in der Ukraine.