Eilmeldung

Eilmeldung

Rain and tears: Demis Roussos ist tot

Sie lesen gerade:

Rain and tears: Demis Roussos ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Montag erst ist bekannt geworden, dass der griechische Sänger Demis Roussos am Wochenende in Athen gestorben ist. Er wurde 68 Jahre alt.

International bekannt wurde Demis Roussos als Mitglied der Rockband “Aphrodite’s Child”, die von 1968 bis 1972 existierte und mehr als 60 Millionen Platten verkaufte. Weltbekannt sind die Songs Rain and Tears, End of the World und It’s Five o’Clock. Ein weiteres Bandmitglied war Vangelis Papathanassiou, der unter seinem Vornamen Vangelis später vor allem als Autor von Filmmusiken Weltruhm erlangte. Demis Roussos und Vangelis arbeiteten auch nach dem Ende von “Aphrodite’s Child” zusammen – zum Beispiel beim Soundtrack für den Film Blade Runner von Ridley Scott.

In den 80er und 90er Jahren hatte Demis Roussos als Schlagersänger im deutschsprachigen Raum und in Frankreich Erfolg. 2002 war er mit seinen elektronisch aufgepeppten Folksongs auch in England auf Tournee. 2009 feierte Demis Roussos sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.

Artemios “Demis” Ventouris Roussos (Αρτέμιος “Ντέμης” Βεντούρης Ρούσσος) wurde am 15. Juni 1946 in Alexandria in Ägypten geboren. Die Eltern, ein Grieche und eine Ägypterin italienischer Herkunft, verloren durch die Suez-Krise ihren Besitz und siedelten nach Griechenland um.

Zunächst wurde der Tod von Demis Roussos vom französischen TV-Moderator Nikos Aliagas per Twitter verbreitet.