Eilmeldung

Eilmeldung

Kitty, Daisy & Lewis: Im Studio mit Punklegende Mick Jones

Sie lesen gerade:

Kitty, Daisy & Lewis: Im Studio mit Punklegende Mick Jones

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Jahre nach ihrer viel gelobten Scheibe “Smoking In Heaven” melden Kitty, Daisy & Lewis zurück. “The Third” heißt die Scheibe und ist, genau

Drei Jahre nach ihrer viel gelobten Scheibe “Smoking In Heaven” melden Kitty, Daisy & Lewis zurück. “The Third” heißt die Scheibe und ist, genau!, das dritte Werk des Geschwistertrios. Wieder eine Mischung unterschiedlicher Stile wie Blues, Country, Swing und Rockabilly. Die Musik, mit der Kitty, Daisy und Lewis Durham in ihrer musikalischen Familie aufwuchsen, aber mit persönlichem Touch.

Kitty Durham: “Es sind Songs, die wir selbst geschrieben haben, und die von eigenen Erlebnissen handeln. Sie sind ehrlicher und emotionaler, aber es ist dennoch ein Album, das Spaß macht.”

Lewis Durham: “Es ist auf jeden Fall mehr ein Studioalbum, auch weil es von Mick Jones produziert wurde. Bei bei den Vorgängeralben waren wir verspielter, haben einfach zum Mikrofon gegriffen. Diesmal war es viel moderner, das war ein ganz anderes Kaliber.”

Tatsächlich, Punklegende Mick Jones von The Clash hat das Album produziert. Vater Graeme Durham und Mutter Ingrid Weiss, die früher bei der Postpunkband “The Raincoats” Schlagzeug spielte, waren ebenfalls mit dabei. Den Studioaufnahmen waren monatelange Proben vorausgegangen.

Daisy Durham: “Mick Jones ist brillant, unglaublich entspannt und stets positiv eingestellt. Er will Dich musikalisch nicht verändern, sondern die Magie aufrechterhalten. Er sorgt dafür, dass wir entspannt bleiben und genau das machen, was wir schon immer gemacht haben. Es war toll, mit ihm zu arbeiten. Er gehörte am Ende zur Familie.”

Kitty, Daisy& Lewis sind mit der neuen Scheibe auf Europatournee. Mehrere Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind geplant.