Eilmeldung

Eilmeldung

Ausstellung in Basel: Gauguin sorgt für Rekorde

Sie lesen gerade:

Ausstellung in Basel: Gauguin sorgt für Rekorde

Schriftgrösse Aa Aa

Besucherandrang garantiert: Die Fondation Beyeler in Basel präsentiert mehr als 50 Meisterwerke von Paul Gauguin. Gemälde und Skulpturen aus dreizehn

Besucherandrang garantiert: Die Fondation Beyeler in Basel präsentiert mehr als 50 Meisterwerke von Paul Gauguin. Gemälde und Skulpturen aus dreizehn Ländern werden für fünf Monate in der Schweiz ausgestellt. Eines der Hauptstücke der Ausstellung, das “Südseebild “Nafea faaipoipo – Wann heiratest Du?”“:http://www.art-magazin.de/kunstmarkt/79537/paul_gauguin_basel, ist gerade für die Rekordsumme von 300 Millionen Dollar verkauft worden.

Meinung

Es ist unglaublich, aber das sagt nichts darüber aus, wie gut das Bild ist

“Es ist großartig, es hier auszustellen und überwältigend zu wissen, dass es uns verlassen wird. Aber wie gesagt, es ist großartig und wir sind geehrt, dass wir vielleicht eines der letzten Museen sind, die es der Öffentlichkeit präsentieren können,” so Kurator Raphael Bouvier.

Gauguin malte das Bild 1892 bei seinem ersten Tahiti-Besuch. Ein Museumsbesucher kommentierte den Rekordverkauf: “Es ist unglaublich, aber das sagt nichts darüber aus, wie gut das Bild ist. Es ist ein wunderbares Gemälde. Es ist sehr ergreifend, es zeigt die wirklich aussagekräftigen Gesichter dieser Menschen. Wirklich, sehr interessant,” so Martin Browne.

Der Schweizer Staechelin-Familientrust verkaufte das Bild unbestätigten Meldungen zufolge an die Herrscherfamilie von Katar. Die Ausstellung in der Fondation Beyeler in Basel-Riehen läuft noch bis zum 28. Juni. Bevor das Spitzenwerk aus der Öffentlichkeit verschwindet, ist es noch in Ausstellungen in Madrid und Washington zu sehen.