Eilmeldung

Eilmeldung

Sports United: Lindsey Vonn ist zurück

Hallo und herzlich willkommen zu “Sports United”, unserer Sendung aus der ganzen Welt des Sports. Hier unser Programm für diese Woche: Wir werfen

Sie lesen gerade:

Sports United: Lindsey Vonn ist zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Hallo und herzlich willkommen zu “Sports United”, unserer Sendung aus der ganzen Welt des Sports. Hier unser Programm für diese Woche: Wir werfen einen Blick auf Lindesy Vonn, wir sind zu Gast bei den chinesischen Turmspringern und wir beschäftigen uns mit Rudern

Lindsey Vonn verletzte sich ihr rechtes Knie bei den Weltmeister-schaften 2013 und mußte aufgrund der Verletzung auch hre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Sotschi absagen. Aber ein Rückzug aus dem Spitzensport war nie eine Option für die Amerikanerin und in dieser Woche hat Lindsey Vonn bewiesen, dass mit ihr immer zu rechnen ist. US-Skistar Lindsey Vonn hat nach der Abfahrtswertung auch den Disziplinweltcup im Super-G gewonnen. Die 30-Jährige entschied im französischen Méribel das letzte Rennen der WM-Saison für sich und holte die 19. Kristallkugel ihrer Karriere. Im letzten Super-G des Winters war Vonn um knapp eine halbe Sekunde schneller als ihre österreichische Kontrahentin Anna Fenninger. Vonn hatte ihre Comeback-Saison bereits mit dem Abfahrtsweltcup gekrönt. Es war der siebte Erfolg der US-Amerikanerin in der Disziplinwertung. Damit zieht sie mit Österreichs Skilegende Annemarie Moser-Pröll gleich. Für Lindesy Vonn ein ganz besonderer Erfolg angessichts zweier Kreuzbandrisse, die die 30-Jährige zwischenzeitlich vom Weg abgebracht hatten

Die 18. Auflage des Rad-Weltcups der Frauen startete diesen Monat in den Niederlanden. Wir sind zu Gast bei der “Ronde van Drenthe.”
Ein Rennen so unberechenbar, wie schwierig ist. Mit frühen Ausreißversuchen, Zwischensprints und Kopfsteinplaster. Wir schauen wer im neunten Rennen der Veranstaltung auf das Podium fuhr. Jolien D’Hoore hatte zum Auftakt des Straßen-Weltcups gleich doppelten Grund zur Freude. Die Belgische Meisterin gewann die Ronde van Drenthe an ihrem 25. Geburtstag. Damit feierte sie in den Niederlanden ihren zweiten Saisonsieg. D’Hoore verwies nach 138,3 Kilometer rund um Hoogeveen im Sprint die drei Niederländerinnen Amy Pieters, Ellen van Dijk, und Lucinda Brand auf die Plätze. Fünfte wurde ihre australische Anfahrerin Chloe Hosking. Die ebenfalls sehr sprintstarke Australierin hatte im Finale ihre eigenen Ambitionen hinten angestellt und sich voll in den Dienst ihrer Teamkollegin gestellt. Mit dem bisher größten Erfolg ihrer Karriere übernahm D’Hoore das Weiße Trikot der Welcup-Führenden vor Pieters und Van Dijk.

Die “Extreme Sailing Series 2015” ist gestartet. Sie geht über einen Zeitraum von 11 Monaten, über drei Kontinente und acht Zwischenstopps. Die Serie startete im vergangenen Monat in Singapur und kommt jetzt nach Muscat. Wir werfen einen Blick in die Hauptstadt des Oman um zu sehen, wer die Wellen am besten beherrscht. “The Wave, Muscat” hat sich gegen das SAP Extreme Sailing Team durchgesetzt. Leigh McMillan wurde seiner Favoriten-Rolle gerecht und setzte sich an die Spitze des Gesamtfeldes. Weil die letzte Wettfahrt der Extreme Sailing Series stets doppelt zählt, reichte der gelungene Schlussspurt Skipper Leigh McMillan knapp zum Sieg vor Jes Gram-Hansens und Rasmus Køstners SAP Extreme Sailing Team. Damit gewannen die Seriensieger aus dem Oman die Regatta in ihrem Heimatrevier zum dritten Mal in Folge. Platz drei erkämpfte sich das Red Bull Sailing Team. Die Extreme Sailing Series zieht nun weiter ins chinesische Olympiarevier von Qingdao.

Wenn es um das Turmspringen geht ist China die dominierende Nation. Von 36 möglichen Medaillen bei den letzten beiden Olympischen Spielen und zwei Weltmeisterschaften hat China nur vier verpasst. Der Goldrausch wird sicherlich weitergehen bei der WM in Kazan und den olympischen Spielen in Rio im nächsten Jahr. Wir werfen einen Blick auf die chinesischen Überflieger. Die Liste der Weltmeister im Turmspringen ist übersichtlich. Bei den ersten Weltmeisterschaften dominierten noch US-amerikanische und sowjetische Athleten. Momentan dominieren die chinesischen Turmspringer, doch auch andere Nationen dürfen sich Hoffnung machen, so der FINA-Executive Director: “Sie haben eine große Tradition, sie arbeiten sehr hart. Sie haben große Talente und es wachsen viele Talente nach. Sie dominieren das Turmsprigen, aber sie sind die einzigen. Auch viele andere Nationen arbeiten sehr hart und wir werden sehen, was bei den Weltmeisterschaften in Kazan im Juli diesen Jahres passieren wird.” Zu den weltbesten Turmspringerinen gehört die Chinesin Wu Minxia. Vielleicht kennt sie das Geheimniss des Erfolges: “Ich glaube es gibt kein Geheimnis. Im Wettbewerb versuchen wir nur unsere Bewegungen gut umzusetzen Jeder übt nach dem von den Trainern festgelegten Plan.” Bei der Weltmeisterschaft in Kasan wird esschwierig für die Konkurrenz werden: chinesische Athleten haben bis heute mehr als die Hälfte aller Weltmeistertitel gewonnen.

In einer früheren Ausgabe von “Sports United” haben wir uns mit der Rolle eines Bootsführers im Ruderwettbewerb beschäftigt. Diese Woche rudern wir zurück, und zeigen Ihnen welche Ausrüstung im Wettkampf benötigt wird. Wissen Sie, wie schwer ein Boot ist, und aus welchem Material es gemacht ist? Wir können es gemeinsam herausfinden. Technik ist alles beim Rudern. Dabei reicht die Spanne der olympischen Bootsgrößen vom Einer, auch Skiff genannt, bis zum Achter. “Ein “Einer” ist die kleinste Bootsgröße und die beginnt bei 7 Metern. Das ist immer noch ganz schön lang, so wie dieses hier. Ob Sie es glauben oder nicht, es wiegt nur 14 Kilogramm und es kann einen 100 KIlo schweren Ruderer aufnehmen. Die Bottsgrößen sind unterschiedlich. Das reicht von einem “Zweier” zu einem “Vierer bis zu einem “Achter”. Der kann bis zu 18 Meter und manchmal ein wenig länger sein und wiegt nur 96 Kilogramm. Das Geheimnis um ein Boot leicht, steif und schnell zu machen ist Kohlefaser und Epoxidharz. Der Schiebesitz, er sieht nicht sehr komfortabel aus und er ist es auch nicht. Es geht nur um die richtige Sitzpostion. Dies sind die Schuhe, die im Ruderboot sind, sie sind in Bezug auf die Höhe und den Winkel der Ruderer einstellbar. Sie werden aus Sicherheitsgründen mit einem Schnellspanner gesichert, damit sie im Falle einer Kenterung schnell aus dem Boot kommen. Ein weiterer Teil des Bootes ist der Ausleger, der am Boot montiert ist. Hier werden die Ruder oder Skulls fixiert, je nach Bootsklasse.” “Dieses Ruder hat einen verstellbaren Griff. Es ist wichtig, dass er glatt ist, so dass Sie nicht daran verletzen können. Dies ist die Führung, sie ist extrem wichtig, um die Kraft optimal in die richtige Bewegung umzusetzen. Das Ruderblatt ist aus Kohlenstofffaser und hat gehärtete Kanten. Sie schützen vor Beschädigungen bei Kontakt mit Unterwasserhindernissen.”

Nur noch wenige Tage bis zur Entscheidung darüber, wer die diesjährigen “Sport Accord Awards” gewinnt. Stimmen sie mit ab, auf der “Sport Accord Website”. Lindesy Vonn ist ebenfalls Kandidatin
Wir beenden unsere Sendung mit einigen spektakulären Bildern von der Aquabike Weltmeisterschaft in Doha. Genießen sie die Bilder Das “Sports United Team” bedankt sich für Ihre Aufmerksamkeit und wir sehen uns hoffentlich in der nächsten Woche wieder.