Eilmeldung

Eilmeldung

OECD Bericht zum Alkohol-Konsum: die 10 interessantesten Fakten

Einige interessante Fakten aus dem OECD-Bericht zum Alkohol-Konsum: 1. In Deutschland könnten jährlich mehr als 40.000 Leben gerettet werden, allein

Sie lesen gerade:

OECD Bericht zum Alkohol-Konsum: die 10 interessantesten Fakten

Schriftgrösse Aa Aa

Einige interessante Fakten aus dem OECD-Bericht zum Alkohol-Konsum:

  • 1. In Deutschland könnten jährlich mehr als 40.000 Leben gerettet werden, allein durch eine Kombination aus höheren Alkohol-Steuern und strengeren Regeln für Werbung und Verkauf.

2. Alkohol kletterte in den vergangenen zwanzig Jahren auf der Liste der wichtigsten Todesursachen von dem achten auf den fünften Platz. Alkohol tötet somit mehr Menschen als AIDS, Gewalt und Tuberkulose zusammen.

  • 3. Das beliebteste alkoholische Getränk in den OECD-Staaten ist Bier, gefolgt von Wein und Spirituosen.
  • 4. Der Großteil des Alkohols in den OECD-Staaten wird jeweils nur von einem Fünftel der Bevölkerung konsumiert. Im Durchschnitt entfällt auf diese Gruppe zwischen 50 Prozent und 75 Prozent des Verbrauchs.
  • 5. Der meiste Alkohol wird in Österreich, Estland und in Frankreich getrunken.

  • 6. Gebildete Männer tendieren in den OECD-Staaten eher zu einem riskanten Alkoholkonsum als Männer aus ärmeren Verhältnissen mit geringerer Bildung.
  • 7. Alkoholkonsumenten trinken etwa vier mal mehr Alkohol, als sie zugeben. Dieses Verhalten ist besonders ausgeprägt in Frankreich und Ungarn.
  • 8. In der EU entstanden im Jahr 2003 durch Unfälle unter Alkoholeinfluss Kosten von rund 10 Milliarden Euro. Im Vergleich dazu: Durch kriminelle Handlungen entstanden Kosten von rund 33 Milliarden Euro.
  • 9. Der meiste unversteuerte Alkohol wird in der Türkei konsumiert. Er macht ein Drittel der Gesamtmenge aus.
  • 10. Die empfohlene wöchentliche Alkoholmenge für spanische Männer ist mit 40mg doppelt so hoch wie für niederländische Männer (20mg/week).