Eilmeldung

Eilmeldung

Oberbayern macht sich für G7 bereit

In Oberbayern laufen die Vorbereitungen für den G7-Gipfel auf Hochtouren. Am Sonntag und Montag treffen sich die Staats- und Regierungschefs der

Sie lesen gerade:

Oberbayern macht sich für G7 bereit

Schriftgrösse Aa Aa

In Oberbayern laufen die Vorbereitungen für den G7-Gipfel auf Hochtouren. Am Sonntag und Montag treffen sich die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrienationen auf Schloss Elmau nahe Garmisch Patenkirchen.

17.000 Polizisten sollen Ausschreitungen, wie etwa bei der Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes, verhindern. Laut Polizeisprecher Peter Reichl wird damit auch die Gesellschaft beruhigt: “Wir haben festgestellt in den ganzen Bürgerversammlungen, die wir im Vorfeld immerwieder besucht haben, dass schon ein gewisses Unbehagen in der Bevölkerung in der Gesellschaft vorhanden ist. Diese Ungewissheit, ‘Was wir auf uns zukommen? Werden wir Verhältnisse wie in Frankfurt haben?’. Das beschäftigt die Bürger natürlich hier und unsere Botschaft ist ganz klar. Bleiben Sie gelassen!”.

Auch die schweren Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten Demonstranten und der Polizei beim G8-Gipfel in Heiligendamm 2007 sind manchem noch in Erinnerung, wie Thomas Sailer aus Garmisch Patenkirchen: “Das macht schon Angst wenn man die Videos auf Youtube sieht vor allem von Heiligendamm”.

Die Kosten für den Gipfel schätzt der Bund der Steuerzahler nicht zuletzt wegen der hohen Ausgaben für Sicherheitsmaßnahmen auf rund 360 Millionen Euro. Die Veranstaltunge wurde vom Bund zuvor mit 130 Millionen veranschlagt.

Auf der Agenda des G7- Gipfels stehen unter anderem die Themen Syrien, Irak, der Kampf gegen die IS-Miliz und die Ukrainekrise.

Seit etwa zwei Wochen wurden in der Region, vor allem ander österreichischen und tschechischen Grenze wieder Kontrollen ein geführt. Auch auf den Bergrouten kann es momentan zu Personenkontrollen kommen.