Eilmeldung

Eilmeldung

Endspiel in Berlin: Frankreichs Ministerpräsident unter Druck wegen Reise im Regierungsjet

Ein Flug mit einem Regierungsjet nach Berlin, pünktlich zum Champions-League-Endspiel Barca gegen Juventus, und die Söhne waren auch dabei. Der

Sie lesen gerade:

Endspiel in Berlin: Frankreichs Ministerpräsident unter Druck wegen Reise im Regierungsjet

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Flug mit einem Regierungsjet nach Berlin, pünktlich zum Champions-League-Endspiel Barca gegen Juventus, und die Söhne waren auch dabei. Der französische Regierungschef Manuel Valls ist seit Beginn der Woche in Erklärungsnot geraten. Er sei zu einem offiziellen Gespräch mit UEFA-Chef Michel Platini gereist, sagt Valls.

Platini gab dem Politiker auf einer Pressekonferenz zur kommenden Euro 2016 nun etwas Rückendeckung: “Herr Valls wollte mich zu einem Gespräch vor dem Spiel treffen. Er sagte, es solle um zwei Themen gehen: Um offene Fragen zwischen der Regierung und der UEFA zur Organisation der Euro 2016, und natürlich auch um den internationalen Fußball nach der Krise bei der FIFA.”

Warum das Gespräch ausgerechnet in Berlin und am Endspieltag stattfinden musste, erklärte Valls bisher nicht. Platini sagte, er habe Valls schon vor einiger Zeit eingeladen, das Spiel zu sehen.

Die Kosten für die Reise sollen sich auf gut 18.000 Euro belaufen – für die Opposition ein gefundenes Fressen: “Es erschreckt mich, dass er vor seinem Fehler die Augen verschließt. Öffentliche Gelder sind kostbar und es ist erschreckend, dass ihm das nicht klar ist”, sagte Thierry Solère von der jüngst in “die Republikaner” umbenannten UMP.

Die Vorbereitungen für die Euro 2016 in Frankreich, um die es bei dem Termin in Berlin gegangen sein soll, laufen auf Hochtouren. Anstoß ist in einem Jahr, am Mittwoch eröffnete die UEFA den Ticketverkauf.

Die französische Zeitung LE MONDE titelt, Manuel Valls habe gerade eine schlechte Zeit.