Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Großbritannien: Ruandas Geheimdienstchef kommt auf Kaution frei

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Großbritannien: Ruandas Geheimdienstchef kommt auf Kaution frei

<p>Ruandas Geheimdienstchef kommt aus seiner britischen Haft auf Kaution frei.</p> <p>Als Kaution <a href="http://www.theguardian.com/world/2015/jun/25/rwandan-intelligence-chief-refuses-extradition-from-uk-to-spain">muss Karenzi Karake eine Million Pfund hinterlegen</a>, das sind rund 1,4 Millionen Euro.</p> <p>Seinen Pass muss er abgeben; den Großraum London darf er nicht verlassen. </p> <p>Für ihn gilt eine abendliche und nächtliche Ausgangssperre; täglich muss er sich bei der Polizei melden.</p> <p>Karake war am Wochenende auf spanische Veranlassung festgenommen worden, wegen möglicher Kriegsverbrechen nach dem ruandischen Bürgerkrieg.</p> <p>Ende Oktober soll über eine Auslieferung Karakes an Spanien entschieden werden.</p> <p>Er wird dort beschuldigt, er sei auch verantwortlich für den Tod <a href="https://www.medicosdelmundo.org/index.php/mod.conts/mem.detalle_cn/relmenu.111/id.4383">dreier spanischer Mitarbeiter einer Hilfsorganisation</a>.</p> <p>Ruandas Regierung <a href="http://www.bbc.co.uk/programmes/p02vdd2x">hält die Vorwürfe aber für haltlos</a>.</p>