Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Regierung kündigt Steuersenkungen und Kürzungen bei Sozialleistungen an

Der britische Schatzkanzler George Osborne hat am Mittwoch umfangreiche Steuersenkungen und Einsparungen im Sozialhaushalt angekündigt.

Sie lesen gerade:

Britische Regierung kündigt Steuersenkungen und Kürzungen bei Sozialleistungen an

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Schatzkanzler George Osborne hat bei der Vorlage des ersten Staatshaushalts einer konservativen Regierung seit fast 20 Jahren umfangreiche Steuersenkungen und Einsparungen im Sozialhaushalt angekündigt. Während der Koalitionsregierung hatte der liberaldemokratische Koalitionspartner die Konservativen finanzpolitisch ausgebremst.

Meinung

Dies wird ein Haushalt für die arbeitenden Menschen

“Dies wird ein Haushalt für die arbeitenden Menschen, ein Haushalt mit einem Fünf-Jahr-Plan für Großbritannien, der aus einer Wirtschaft mit niedrigen Löhnen, hohen Steuern und großen Sozialleistungen eine Wirtschaft mit hohen Löhnen, niedrigeren Steuern und niedrigeren Sozialleistungen macht”, sagte Osborne am Mittwoch bei der Vorstellung des Haushalts im Unterhaus.

Osborne will in spätestens vier Jahren einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Momentan beträgt das Haushaltsdefizit 5 % des BIP. Die Körperschaftssteuer soll 2017 auf 19 % gesenkt werden. Ab kommenden April dürfen Briten im Jahr 11.000 Pfund (15.250 Euro) steuerfrei verdienen. Längerfristig ist vorgesehen diesen Grundfreibetrag auf 12.500 Pfund (17.340 Euro) anzuheben. In Deutschland beträgt der Grundfreibetrag 8.472 Euro, in Österreich 11.000 Euro.

Weiterführender Link

Im Wortlaut: Chancellor George Osborne's Summer Budget 2015 speech (englisch)