Eilmeldung

Eilmeldung

Gegen Flüchtlinge: Ungarn beginnt mit Bau von umstrittenem Grenzzaun

Ungarn hat mit dem Bau eines Zauns gegen Flüchtlinge begonnen. Mit Bulldozern rückte das Militär am Montagmorgen an. Gearbeitet werde zunächst an

Sie lesen gerade:

Gegen Flüchtlinge: Ungarn beginnt mit Bau von umstrittenem Grenzzaun

Schriftgrösse Aa Aa

Ungarn hat mit dem Bau eines Zauns gegen Flüchtlinge begonnen. Mit Bulldozern rückte das Militär am Montagmorgen an. Gearbeitet werde zunächst an einem 150 Meter langen “Musterabschnitt” an der Grenze zu Serbien, hieß es in einer Mitteilung der Regierung.

Flüchtlinge sollen so daran gehindert werden, über Serbien nach Ungarn und in die EU einzureisen.

Den Plänen der Regierung zufolge soll der vier Meter hohe Stacheldrahtzaun die gesamte 175 Kilometer lange serbisch-ungarische Grenze absperren.

Nach Angaben der Regierung in Budapest sind seit Jahresanfang 80.000 Flüchtlinge über Serbien ins Land gekommen.

Die meisten fliehen vor Kriegen in ihren Heimatländern Syrien, dem Irak und Afghanistan. Ungarn ist eines der Transitländer für Flüchtlinge aus Nahost und Afrika in den Westen Europas.